Goodbye Deutschland – 4. Mai 2010

Quelle: www.vox.de

Goodbye Deutschland geht heute Abend in eine neue, spannende Runde. Mit von der Partie wiederum Jürgen und Daniela Böhr, die in Miami ihren Traum vom schicken Luxusleben erfüllen möchten. Endlich stehen nur noch zwei Immobilien zur Auswahl; die Frage ist nur, ob sich das Paar nun endlich für ein Objekt entscheiden kann?

Mit dabei auch Alfred und Roswitha in Spanien, die zum dritten Mal versuchen, sich eine Existenz aufzubauen. Ob es dieses Mal klappt?

Familie Reimann, die jedem regelmässigen Goodbye Deutschland Zuschauer bekannt sein dürfte, ist endlich auch wieder zu sehen. Konnys Imperium wächst anscheinend stetig weiter, ich bin gespannt, welche weiteren Geschäftsideen die Familie heute Abend verrät.

Die Katzenberger hat grosse Pläne: ein eigenes Café auf Mallorca und den Führerschein. Ganz ehrlich, da bin ich skeptisch. Mit dem Führerschein sollte es zwar jetzt beim dritten Anlauf mal klappen, aber wie möchte sie ein eigenes Café und ihre Modelkarriere in den USA gleichzeitig managen? Vielleicht überzeugt sie mich heute Abend davon, ab 20.15 Uhr auf Vox!

Teilen
4 comments to “Goodbye Deutschland – 4. Mai 2010”
4 comments to “Goodbye Deutschland – 4. Mai 2010”
  1. Muhaha, ich guck das au immer! Me frögt sich amigs scho wie me numme grundsätzlich so blöd sie chan, aber denn au no uf die glorriech idee zcho sich debie zfilme loh, unbezahlbar 🙂

  2. Hallo Sina und vielen Dank für deinen Kommentar zu Goodbye Deutschland. Da gebe ich dir total recht, aber ich glaube die suchen jeweils auch ganz kontroverse Personen aus. Wer ohne Geld auswandert oder noch nie in dem Auswanderungsland war, muss wirklich von allen guten Geistern verlassen sein 😉

  3. Pingback: Daniela Katzenberger – Nothing’s Gonna Stop Me Now | travelstone.net – das Reisemagazin

  4. zur heutigen sendung möchte ich sagen liebe daniela mach weiter so du bist spitze
    und nun zu jennifer und jens ihr habt so einen lieben menschen wie dagma nicht verdient und freue mich das sie euch verläßt ,alles gute dagma

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.