Der Schweizer August Keller baut in China den Schweizer Pavillon für die Weltausstellung, die Expo 2010 in Shanghai. August Keller schlägt sich seit mehr als einem halben Jahr mit den vielen Missverständnissen, Irrtümern und Fehleistungen herum, die den Versuch begleiten, in China ein Gebäude nach Schweizer Normen zu bauen. Keller arbeitet seit mehreren Jahren auf Baustellen in China und hat gelernt, dass hier alles etwas anderst funktioniert als in der Schweiz.

Der Videobeitrag von SF Reporter zeigt die Erstellung des Schweizer Pavillons und die Bauprobleme mit denen sich August Keller beschäftigen muss. Nach wie vor wird vieles von Hand gemacht, weil die Arbeitskräfte günstiger als in der Schweiz sind. Bei der Qualität und der Sauberkeit werden in China ebenfalls andere Massstäbe angewendet.

Skizze des Schweizer Pavillons an der Expo 2010

Die Expo 2010 in Shanghai eröffnet in 3 Tagen und dauert bis am 31. Oktober 2010. Ich freue mich bereits jetzt im Juli die Expo während unserer Chinareise besuchen zu können. Dann wird es natürlich weitere Bilder und Impressionen geben.

Teilen