Reef Encounter – Great Barrier Reef

Nach dem Flug am Sonntag, 22. Dezember 2013 von Ayers Rock (Uluru) nach Cairns checkten wir im Bellview Hostel ein und genehmigten uns ein Upgrade in einen Twin Room, damit jeder von uns auch ein eigenes Bett hat. Bellview bietet nicht wirklich was der Name verspricht, aber wir brauchen ja auch nur ein Bett zum übernachten und es ist noch lange nicht so schlimm wie das Condo auf Hawaii oder das Worst Inn in San Francisco. An der Esplanade entdeckten wir die Villa Romana, einen authentischen Italiener. Nach dem Essen schlenderten wir der Esplanade entlang und gönnten uns noch einen Drink im The Balcony.

Reef Encounter – Great Barrier Reef
Um 7 Uhr verliessen wir das Bellview, deponierten unsere Koffer und machten uns mit grosser Vorfreude auf zum Hafen. Dort wartete die Reef Experience, welche uns mit 80 weiteren Touristen raus aufs Great Barrier Reef brang. Zum Glück war das nur der Taxishuttle, denn wir wollen ja nicht zusammen mit 60 plantschenden und um Luft ringenden Asiaten ins Wasser. Nach zwei Stunden Fahrt erreichten wir unser Boot die Reef Encounter. Zu unserem Glück oder Unglück waren wir auf dem für 40 Personen augelegten Boot nur drei Gäste (Mark aus London, Sandro und ich) und 14 Crew Mitglieder.


Die Crew war extrem zuvorkommend und der Küchenchef zauberte leckere Menüs. Noch vor dem Mittagessen konnten wir das erste Mal schnorcheln gehen. Nach dem Essen entschied sich Sandro einen Schnuppertauchkurs zu absolvieren und ich ging ein weiteres Mal schnorcheln. Anschliessend wechselten wir das Reef was sich wirklich ausbezahlte, denn dort gab es viel mehr Fische zu entdecken. Nach dem Nachtessen konnten die beiden Taucher Mark und Sandro bei einem Nachttauchgang die Unterwasserwelt im Dunkeln erkunden und ich schaute vom Deck den Haien zu. 5 Haie waren auf Futtersuche, doch sie hatten keine Lust auf Taucher.


Nach der Nacht auf offener See wurden wir um 6 Uhr für den ersten Wassergang geweckt. Das hat sich absolut ausbezahlt, war doch das Meer extrem ruhig und die Sonne schien bereits. Nach dem Frühstück fuhren wir zurück zum ersten Reef wo wir noch zweimal ins Wasser konnten. Nach dem Mittagessen mussten wir dann leider wieder auf die Reef Experience zurückwechseln wo nach kurzer Fahrt zu einem anderen Reef ein Wassergang angesetzt war. Da war nicht wirklich viel zu sehen, aber wir waren natürlich auch sehr verwöhnt von den anderen Reefs.


Mittlerweile war ja bereits Heiligabend und wir gönnten uns beim Italiener nochmals Pasta und Corona. Nachher machten wir dem lokalen Casino noch ein kleines Weihnachtsgeschenk. Morgen früh müssen wir um 5.30 Uhr aufstehen für den Flug nach Townsville.

Teilen

Instagram live
 Hallo Zürich West - workshop with a view #zurich #zurichwest #primetower #innovation
 Food for thought at the @venturelab.ch ask the investors Founders Circle from @gartnerei #instafood #startupspaceZH #innovation
 Swiss horseshoe @flims_switzerland #rhein #rheinbord #flims #outdoorphotography #openmyworld #goplayoutside #letsgosomewhere #stayandwander #campvibes #lonelyplanet #theoutbound #explorewildly #adventuremobile #exploremore #natgeo #wonderful_places #adventureculture #departedoutdoors #worldcaptures #travelawesome #welivetoexplore #travelandlife #welltravelled #followmeto #passportexpress #traveltheworld
 Bye bye @bergidyll_hotel_tratterhof im Südtirol. Schön wars #Dolomitenkino #südtirol #tratterhof #wellness #hiking #mountains
 Ein wunderbares Wellnessweekend mit @lunalea81 im @bergidyll_hotel_tratterhof neigt sich dem Ende zu #wellness #südtirol #openmyworld #goplayoutside #letsgosomewhere #stayandwander #lonelyplanet #passionpassport #theoutbound #explorewildly #wonderful_places #departedoutdoors #travelawesome #welivetoexplore
 Marktbesuch in Bozen 🇮🇹 #südtirol #bozen #markt #enjoylife #weekendaway
 Kurzer Boxenstopp in Innsbruck auf dem Weg ins Südtirol #schnitzel #innsbruck #instafood
 Chocolate Devotion at @coldstone in #newyork #coldstone #chocolate #icecream #chocolatelover #travelgram