Meine Gasthochschule in Paris – L’ISIT

Quelle: www.isit-paris.fr

Quelle: www.isit-paris.fr

Meine Gasthochschule hier in Paris heisst ISIT, „Institut de management et de communication interculturels“.

Die ISIT ist eine sogenannte „Grande École“ und bietet verschiedene Bachelor- und Masterstudiengänge an. Als Grande École ist sie vergleichbar mit unseren Fachhochschulen, aber höher angesehen als die hiesigen Universitäten. Um zugelassen zu werden muss man eine Aufnahmeprüfung bestehen, was an den französischen Universitäten in der Regel nicht der Fall ist.

Weitere Informationen zu den Grande Écoles, den Universitäten und dem französischen Bildungssystem allgemein findet man auf dem deutsch-französischen Sprachenportal.

Der Studienalltag

Ich belege 9 Fächer, die ich aus allen Studienjahren (inklusive Master) auswählen konnte:

  • géopolitique américaine
  • oral English
  • analyse et synthèse des textes
  • thème journalistique (journalistische Übersetzungen)
  • thème général
  • géopolitique allemande
  • relations internationales
  • thème technique
  • Erasmus-Französischkurs

Der Unterricht an der ISIT findet in 3 verschiedenen Gebäuden statt, die in der Stadt verteilt an bester Lage liegen. Zwei sind im 6. Arrondissement an der rue d’Assas und der rue Cassette, das dritte Gebäude ist im 15. Arrondissement an der rue de Pondichéry. Die meisten meiner Stunden finden an der rue de Pondichéry statt, die ich in nur 25 Minuten zu Fuss oder 15 Minuten mit der Métro erreiche.

Der Unterrichtsstil ist ein wenig anders als in der Schweiz. Die französischen Lehrer diskutieren weniger über Stilfragen, als meine bisherigen Dozenten/-innen an der ZHAW (Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften). Zudem wird noch mehr auswendig gelernt, Vokabeltests geschrieben etc. Der Unterricht findet meist als Seminar in Klassen von durchschnittlich 20 Leuten statt, an den Vorlesungen nehmen schätzungsweise jeweils um die 40 Studenten teil.

Zur Zeit studieren um die 700 französische Studenten an der ISIT, dieses Jahr kommen noch über 100 Erasmusstudenten dazu – so viele wie noch nie. Der Altersdurchschnitt der Studierenden hier ist viel niedriger als in der Schweiz, was aber auch daran liegen mag, dass in meinem Studiengang an der ZHAW viele meiner Mitstudenten/-innen entweder schon gearbeitet haben, oder im Ausland waren, oder gar beides.

Die Dozenten an der ISIT sind fachlich kompetent und geben sich Mühe mit uns Erasmus-Studierenden. Einziger Wermutstropfen ist der Erasmus-Kurs, der etwas umfassender ausfallen dürfte. Nur eine Stunde pro Woche, um sein Französisch auf Vordermann zu bringen, ist etwas knapp bemessen. Aber da wir mit nur neun Kursen genügend Freizeit haben, bleibt zumindest Zeit, Paris mit all seinen Möglichkeiten zu geniessen und die Sprache selber mit Büchern, Zeitschriften etc. aufzubessern.

Teilen

Instagram live
 Huuskafi @engelberg.titlis Trübsee #venturelab #teamevent #inlovewithswitzerland🇨🇭
 Definitiver Abschied vom @shturnverband. Danke liebes Marketing Team für die Gesellschaft #weihnachtsessen #gourmet #schokolade #schaffhausenturnt
 Best of 2018. Wünsche euch allen einen guten Rutsch ins neue Jahr 2️⃣0️⃣1️⃣9️⃣
 Skisaison ist eröffnet @laax #inlovewithswitzerland #skiing #snow #mountains
 Team lunch, getting ready for Xmas
 LUMA Morucha BEEF Rib Roast im @smithanddeluma #carnivore #gourmet #steak
 Butter Chicken a la Sid. Thank you @my_dusty_lens for the great Indian dinner #foodporn
 Am Freitag waren wir mal wieder im @restaurant_baerengasse. Lecker Fleisch essen #carnivore #bärengasse #gourmet #dietermeier